So fing alles an ...

Len + Rosmary

 Es war das Milleniums-Jahr 2000. Das englische Ehepaar Rosemary und Len Eaton zogen von Torrevieja (Valencia, Provinz Alicante) in ihr neu errichtetes Haus in der Urbanisation Camposol in Mazarrón (Murcia).

Die Urbanisation war im Hinterland von Mazarrón am Weg Richtung Alhama de Murcia mitten in die Landschaft gesetzt. Die Infrastruktur entwickelte sich nur langsam, erst recht fehlte es an kirchlichen
Einrichtungen, wollte man etwas anderes als an Messen der spanischen katholischen Kirche teilnehmen.

Als aktive Christen anglikanischen Bekenntnisses suchten Rosemary und Len in ihrer neuen Region nach einem Sonntagsgottesdienst in ihrer Landessprache, fanden aber nichts. So fuhren sie weiter zu ihrer etwa 80 km entlegenen bisherigen anglikanischen Gemeinde in Los Balcones (Torrevieja), wo Len bereits als Diakon diente. Ihr dortiger Pfarrer konnte keine Gottesdienste in Mazarrón übernehmen, weil für diese Stadt die Auslandspfarrei in Mojácar (Andalusien) zuständig war. Der dortige Pfarrer, Rev. James Tarr, sagte zu, einmal im Monat an einem Donnerstag um 12:00 Uhr eine Heilige Messe zu feiern. Dazu stellten Rosmary und Len die Kellerbar ihres Hauses zur Verfügung. Weihnachten 2001 fand die erste englisch-sprachige Messe statt. Fast ein Jahr versah Rev. Tarr seinen Dienst, dann schied er aus gesundheitlichen Gründen aus.

Im Jahr 2002 siedelte Rev. Dr. Martin Kirkhus von Norwegen nach Mazarrón-Camposol über. Er übernahm als ordinierter Geistlicher in Absprache mit Rev. Tarr als “Assistent der Pfarrei Mojácar” hier die Aufgabe des Seelsorgers. Man bemühte sich bei der “Church of England” um eine Anerkennung und ggf. Erweiterung der Auslandspfarrei. Der Bischof der Anglikanischen Kirche von Europa in Madrid verweigerte dies jedoch, weil die Kirche weder personelle noch finanzielle Ressourcen zur Erweiterung der Seelsorge in Spanien habe. Mit dem Segen des Pfarrers in Mojácar konnte Rev. Martin Kirkhus aber weiter seinen ehrenamtlichen Dienst hier in Mazarrón versehen.

Rev. Dr. Martin Kirkhus + 22. 01.2009

Im Dezember 2002 teilte dann der Bischof mit, dass es der Gemeinde in Mazarrón nicht mehr gestattet ist, im Namen der Anglikanischen Kirche aufzutreten.

Daraufhin entschieden sich die Gemeindeältesten für die Gründung einer selbständigen Gemeinde. Sie verfassten eine Kirchenordnung (Satzung), beriefen einen Kirchenrat mit 8 Mitgliedern und ließen eine
Gemeindeversammlung darüber beschließen. Pfarrer Dr. Martin Kirkhus wurde einstimmig zum "Minister in Charge" (leitender Priester, wie: Generalvikar/Präses) bestellt und es wurde ein Antrag zur Eintragung im
Kirchenregister in Madrid gestellt. Die Registrierung erfolgte beim Justiz-Departement unter der Matrikel-nummer: 855-sg. Damit hatte die  "Ecumenical Church St. Nicholas" ihren eigenen Rechtsstatus und konnte ihre Arbeit autonom fortführen.

Die Gemeinde war zwar anglikanisch geprägt, jedoch von Anfang an ökumenisch ausgerichtet nach dem Bibelwort in Ev. Johannes 14, 2: "In meines Vaters Haus sind viele Wohnungen ..." . Daraus ableitend werden Christen verschiedener Traditionen eingeladen, gemeinsame Gottesdienste zu feiern. Rev. Dr. Kirkhus verfasste eine Agenda für den Ablauf ökumenischer Gottesdienste in Anlehnung an das "Common Worship" der Church of England (Archbishops Council 2000), welches sowohl die Elemente der evangelischen Liturgien nach Luther, als auch der katholischen Messe berücksichtigt. Len Eaton wurde zum Diakon bestellt. Es entstanden Bibelgesprächskreise, Pastoralkurse, Helfergruppen und ein Kirchenchor.

Jeden Sonntag finden nun in der englischsprachigen Gemeinde Gottesdienste in verschiedenen Formen statt, alle 2 Wochen als Eucharistie-/Abendmahlsfeier. Tauffeiern, Segnungen von Brautpaaren nach ziviler Eheschließung, Begräbnisse ergänzen die sakramentalen Handlungen.

Im Januar 2009 verstarb Dr. Martin Kirkhus.

Rev. David Holley + 21.07.2010

Zum Nachfolger von Dr. Martin Kirkhus wurde Rev. David Holley bestellt. Er war bis zu seiner Pensionierung Pfarrer der Unierten Kirche in England. Sein Ziel war es, den ökumenischen Weg der Kirche deutlicher herauszustellen, z.B. durch Elemente der Liturgien der Methodistischen Kirche.       Er verstarb für uns leider viel zu früh am 21. Juli 2010.

Rev. Len Eaton emiritiert 01.01.2014

Über längere Zeit konnte bedauerlicher-weise kein ordinierter Geistlicher aus dem englischen Sprachraum gefunden werden. Der Kirchenvorstand schlug daher vor, den Gründer der Gemeinde und im geistlichen Dienst langjährig erfahrenen Diakon Len Eaton zum Priester zu weihen. Auf Beschluss der Gemeindeversammlung 2011 wurde er zum ‘Minister in Charge’, also zum Leiter der Kirche gewählt. Er trat dieses Amt am 06. März 2011 an. 

Er wurde auf eigenen Wunsch und aus gesundheitlichen Gründen mit dem 31.12.2013 emeritiert.

Ordination Maureen Kent

Am 01.12.2013 wurde die langjährige Diakonin Maureen Kent zum Priester der Kirche ordiniert. Der Kirchenvorstand wählte sie als Nachfolgerin von Rev. Len Eaton zum „Minister in Charge".           Sie übernahm das Amt als Leitende Priesterin am 01. Januar 2014.

Die Eine ausführliche Darstellung von Len Eaton können sie auf der englischen web-site unter dem Button "History" nachlesen.               Link: www.stnicholaschurchcamposolspain.co.uk 

Über die Entwicklung des deutschsprachigen Gemeindeteils finden sie etwas auf der Unterseite Deutsche Gemeinde (s. Link oben links)

 

> Home          >weiter          >zurück

Hier finden Sie uns:

St. Nicholas Ecumenical Church

Camposol Sector D-20

Calle Sobrija 8

 

30875 Mazarrón (Murcia) - Spanien

 

Koordinaten für Navigation:

37° 39’ 55’’ N, 01° 21’ 57’’ W

 

 

Gemeindegruppe La Manga:



Iglesia Salvator Mundi

Calle Daiquiri (Avda. La Manga, Ausfahrt 9, dann rechts abbiegen)

30380  La Manga-El Vivero

 

Koordinaten für Navigation:

37° 38' 45.00" N,  0° 43' 08.40" W

 

 

Rufen Sie einfach an:          

0034 644 206 221 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Postanschrift:

St. Nicholas Ecumenical Chruch

Apto. No 1017 - Urb. Camposol

 

30875 Mazarrón (Murcia)

           Spanien

 

info@oekumenische-gemeinde-mazarron.de

 

Sponsoren, die mit ihrer Anzeige die Gestaltung und die Veröffentlichung dieser Homepage fördern:

 

Bar-Restaurante PEYMA

Autocares MATEO

Bauservice FALTHOF

Bestattungsinstitut "The English Funeral-Director"

Wasserfilter DEREK MILES

 

Link zu den Anzeigen